Ärzte Zeitung, 11.11.2016

Bernau

"Großer Wurf" am Herzzentrum

BERNAU. Das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg wird erweitert. Die Neu- und Umbaumaßnahmen haben Ende Oktober begonnen. Für 25,8 Millionen Euro entsteht bis 2018 ein Erweiterungsbau mit rund 8000 Quadratmetern Gesamtgeschossfläche auf drei Etagen.

Im Erdgeschoss sind neben der Anmeldung eine neue Intensivstation mit zwölf zusätzlichen Betten und neue Untersuchungs- und Behandlungsräume für die Funktionsdiagnostik vorgesehen.

Im ersten Obergeschoss ist eine Intermediate Care (IMC) Station als eigene interdisziplinäre Pflegeebene mit 37 Betten geplant. Im zweiten Obergeschoss entsteht eine Normalpflegeebene mit 38 Betten. Dabei sind grundsätzlich Doppelzimmer statt Dreibettzimmer vorgesehen.

"Mit dem Erweiterungsbau gelingt uns nun der große Wurf in eine zukunftsgemäße Infrastruktur als Standort von Hochschulmedizin", sagt Udo Schmidt, geschäftsführender Direktor der Immanuel Diakonie. Im Rahmen der Bauarbeiten sollen im bestehenden Klinikbau die Rettungsstelle und die Abteilungen für Geburtshilfe und Physiotherapie umgebaut und saniert werden. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Vergessen Sie keine Labor-Kennnummer!

Mit der Laborreform haben sich Änderungen bei den Ausnahmekennnummern ergeben. Um nicht den Wirtschaftlichkeitsbonus zu gefährden, sollten Sie die neuen Regeln kennen - und insbesondere auf drei Punkte achten. mehr »

Ärzte wehren sich gegen Mehrarbeit für lau

Etwas mehr Geld für Hausbesuche, aber kaum mehr für die Ausweitung der Mindestsprechstunden - das bieten die Kassen an. Die Ärzte gehen auf die Barrikaden. mehr »