Ärzte Zeitung online, 27.08.2019

Mitarbeiter fortgebildet

200 Patientensicherheitsbeauftragte bei MHH

HANNOVER. Patientensicherheit wird auch an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) jetzt ganz groß geschrieben: Wie die Hochschule mitteilt, werde sie im September 200 #8222;Patientensicherheitsbeauftragte#8220; ernennen, die aus allen für den klinischen Alltag relevanten Berufsgruppen kommen. Die entsprechenden Mitarbeiter seien fachspezifisch fortgebildet worden. Darüber hinaus hätten sie Zusatzqualifikationen erworben, heißt es weiter, etwa in den Schwerpunkten Qualitäts-, Prozess- und Fehlermanagement.

Die Patientensicherheitsbeauftragten sollen #8222;zentrale Ansprechpersonen und Multiplikatoren vor Ort auf ihren Stationen#8220; sein, erklärt Dr. Maria Ines Cartes, Leiterin der Stabsstelle Medizinische Prozess- und Patientensicherheit. Sie sieht in der Ernennung der Sicherheitsbeauftragten einen wichtigen Baustein #8222;für eine ganzheitliche Sicherheitskultur innerhalb der MHH#8220;. Diese habe sich im Laufe der vergangenen 20 Jahre kontinuierlich entwickelt.

Neben der MHH bemühen sich bundesweit immer mehr Krankenhäuser um die Sicherheit der Patienten in ihren Häusern. Ziel ist es, von einer Schuld- und Fehlerkultur hin zu einer Sicherheitskultur zu gelangen, in der Fehler angesprochen werden können. Die Dringlichkeit hierzu hatte sich nach der Mordserie des inzwischen verurteilten ehemaligen Krankenpflegers Niels Högel ergeben. Den Kliniken Oldenburg und Delmenhorst, an denen Högel beschäftigt war, wurde im Zuge des Bekanntwerdens der Taten immer wieder eine Mentalität des Wegsehens vorgeworfen.

Die offizielle Ernennung der Patientensicherheitsbeauftragten an der Medizinischen Hochschule Hannover soll im Rahmen einer Fachtagung zum #8222;Welttag der Patientensicherheit#8220; am 12. September vollzogen werden. (mu)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf dem Weg zum Bluttest

Demenz-Diagnose ganz einfach per Biomarker: Serumtests auf Beta-Amyloid und Tau könnten in naher Zukunft recht genau anzeigen, wer gerade in eine Demenz abgleitet. mehr »

Herzschutz ist auch Schutz vor Demenz

Wer mit 50 Jahren nicht raucht, nicht dick ist, sich gesund ernährt, Sport treibt und normale Blutzucker-, Blutdruck- und Cholesterinwerte hat, der kann seine Hirnalterung um mehrere Jahre verzögern. mehr »

Das Oktoberfest im Gesundheits-Check

Laute Menschenmassen, Hendl und sehr, sehr viel Bier: Kann das noch gesund sein? Ein Blick auf das Oktoberfest aus Gesundheitssicht. mehr »