Ärzte Zeitung online, 08.10.2019

Sachsen

Neuer Kopf für sächsischen Klinikverband

LEIPZIG. Die Krankenhausgesellschaft Sachsen wird noch in diesem Jahr einen neuen Vorstand bestimmen. Das sagte Geschäftsführer Stephan Helm der „Ärzte Zeitung“. Grund für den Personalwechsel ist das Ende der Tätigkeit des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Hubertus Jäger als Geschäftsführer beim Diakonissenkrankenhaus Leipzig. Da Jäger in ein anderes Bundesland wechsle, werde die Neuwahl des Vorstandes nötig.

Der Vorstand besteht aus neun Mitgliedern und wird von der Mitgliederversammlung der Krankenhausgesellschaft üblicherweise für vier Jahre gewählt. Die Krankenhausgesellschaft Sachsen vertritt die Interessen von 78 Kliniken im Freistaat und hat ihren Sitz in Leipzig. (sve)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Grundlegend neue Pflegefinanzierung gefordert

Die Pflegeversicherung verfehle ihren Gründungsgedanken, Menschen vor einem Armutsrisiko zu bewahren, moniert die DAK und legt neue Finanzierungsvorschläge vor. mehr »

Grundlegend neue Pflegefinanzierung gefordert

Die Pflegeversicherung verfehle ihren Gründungsgedanken, Menschen vor einem Armutsrisiko zu bewahren, moniert die DAK und legt neue Finanzierungsvorschläge vor. mehr »

So werden Demenzkranke ruhig

Viel Aktivität draußen, Berührung und Musik beruhigen aufgebrachte Demenzkranke wirksamer als Arzneien. Darauf deuten Resultate einer großen Analyse. mehr »