Ärzte Zeitung, 09.07.2015

MedTech-Investor SHS

Novo Klinik-Service GmbH eingekauft

TÜBINGEN/KERPEN. Der Tübinger Medizintechnikinvestor SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement hat nach eigenen Angaben sämtliche Anteile an der Novo Klinik-Service GmbH erworben.

Das Kerpener Unternehmen sei spezialisiert auf Produktion und Vertrieb medizinischer Fixier- und Sicherungssysteme sowie medizintechnischer Komplettlösungen. Mit dem Erwerb von Novo wollen die Tübinger ihre strategische Weiterentwicklung fortsetzen.

125 Millionen Euro hatten sie nach Unternehmensangaben für ihren vierten Fonds eingeworben. Bis Jahresende plant der Tübinger Investor weitere Übernahmen und Beteiligungen in der wachstumsstarken Medizintechnik- und Life-Science-Branche. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »