Ärzte Zeitung, 11.05.2016

China

Weltbühne für medizinische Innovationen

SHANGHAI. Die Volksrepublik China mausert sich zur Weltbühne für medizinische Innovationen - zumindest, wenn es nach Reed Sinopharm geht. Das Unternehmen fungierte als Veranstalter von The Health Industry Summit (tHIS), des nach seinen Angaben weltgrößten Healthcare-Event im April in Shanghai. 216.784 Fachbesucher hätte die zweite Auflage der Veranstaltung angezogen. Die Premiere fand 2015 statt (wir berichteten).

Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehörten die drei bedeutendsten Messen für medizinische Geräte und Pharmazeutika (CMEF, Pharmchina und API China) und das führende Forum für Investoren im Gesundheitswesen - Healthcare China 2016. Am diesjährigen Forum für Investoren, das von Reed Sinopharm, JP Morgan Asset Management, CICC und Sinopharm Capital organisiert worden sei, hätten mehr als 700 ausgewählte Investoren und Institutionen teilgenommen.

Die Messe tHIS habe die gesamte Wertschöpfungskette der Branche repräsentiert und einige technische Innovationen vorgestellt, beispielsweise in den Bereichen genetische Diagnostik, Rehabilitationsrobotik, tragbare Technologie oder auch dem MedTech-Hoffnungsträger 3D-Druck. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Wir müssen die Hamsterräder anhalten“

Es gibt in Deutschland ausreichend Ärzte, findet Professor Ferdinand Gerlach, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin an der Uni in Frankfurt. Welche Kernprobleme er sieht und wie die Versorgung verbessert werden kann, verrät er im Interview mit der "Ärzte Zeitung". mehr »

Thermometer aus der Blase gezogen

Mitunter verschwinden Gegenstände versehentlich in der Blase, manche stecken sich bewusst Besenstiele oder Fische ins Organ. Urologen konnten nun ein Thermometer über die Harnröhre eines Mannes entfernen – ganz ohne Op. mehr »

Wichtige Impfungen für Mekka-Pilger

Weit über 10.000 Bundesbürger nehmen jedes Jahr an der Pilgerfahrt nach Mekka teil. Ärzte sollten bei diesen Patienten speziell auf den Impfschutz achten. mehr »