Ärzte Zeitung, 12.12.2016
 

Gründerwettbewerb

Reha-App überzeugt Preisjury

BAD KREUZNACH/MAINZ. Mit einer medizinischen Smartphone-App, die sich für die Rehabilitation nach einer Handverletzung einsetzen lässt, hat das Spin-off-Unternehmen "LIME medical" jetzt den Preis "Beste Gründungsidee" bekommen, der im Rahmen des Gründerwettbewerbs der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) des SWR und der Volks- und Raiffeisenbanken in Rheinland-Pfalz vergeben wurde.

In enger Zusammenarbeit mit Dr. Eric Hanke vom Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie (ZOU) an der Universitätsmedizin Mainz hätten die Jungunternehmer – allesamt ehemalige Schüler des Stama-Gymnasiums in Bad Kreuznach – die individuell angefertigte Handorthese für Heimanwendungen entwickelt. Die Smartphone-App ermögliche die Steuerung des Therapiegerätes, das sich für die Reha nach einer Handverletzung einsetzen lasse. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »