Ärzte Zeitung, 12.12.2016

Gründerwettbewerb

Reha-App überzeugt Preisjury

BAD KREUZNACH/MAINZ. Mit einer medizinischen Smartphone-App, die sich für die Rehabilitation nach einer Handverletzung einsetzen lässt, hat das Spin-off-Unternehmen "LIME medical" jetzt den Preis "Beste Gründungsidee" bekommen, der im Rahmen des Gründerwettbewerbs der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) des SWR und der Volks- und Raiffeisenbanken in Rheinland-Pfalz vergeben wurde.

In enger Zusammenarbeit mit Dr. Eric Hanke vom Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie (ZOU) an der Universitätsmedizin Mainz hätten die Jungunternehmer – allesamt ehemalige Schüler des Stama-Gymnasiums in Bad Kreuznach – die individuell angefertigte Handorthese für Heimanwendungen entwickelt. Die Smartphone-App ermögliche die Steuerung des Therapiegerätes, das sich für die Reha nach einer Handverletzung einsetzen lasse. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »