Ärzte Zeitung, 10.11.2010
 

MEDICA-Splitter

IT für die effiziente Netzarbeit

Wie lässt sich die Kommunikation in Ärztenetzen verbessern? Wo lassen sich Abläufe automatisieren? Und wie wird der Überblick über die Wirtschaftlichkeit des Netzes gewahrt?

Das sind Fragen, die die IGV Connect AG auf der Medica beantworten will. Das Unternehmen hat seine Netzsoftware InGAmed im Gepäck. Mit der sind laut IGV Connect eine aufwandsarme Dokumentation der im Verbund erbrachten Leistungen sowie anonymisierte statistische Auswertungen der Behandlungen möglich. (reh)

Medica: Halle 15, Stand G48

Lesen Sie dazu auch:
Jetzt hat die Papierflut in Praxen ein Ende
IT für die effiziente Netzarbeit
Einstiegsangebot für SafeNet-Nutzer
E-Verordnungsplan soll Compliance erhöhen
Der direkte Draht zum Patienten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »