Ärzte Zeitung, 18.10.2013

Rheinland-Pfalz

MDK-Chef fristlos gefeuert

MAINZ. Beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen in Rheinland-Pfalz fliegen die Fetzen. Dem langjährigen Geschäftsführer Dr. Dr. Gundo Zieres wurde fristlos gekündigt. Das hat der Verwaltungsrat des MDK auf einer Sondersitzung am 16. Oktober mit deutlicher Mehrheit beschlossen.

Der Verwaltungsrat habe mit der Kündigung die Konsequenzen aus dem im September vorgelegten Bericht des Landesprüfdienstes gezogen. Dieser habe zahlreiche Pflichtverletzungen des Geschäftsführers beanstandet, heißt es in einer Pressemitteilung des MDK.

Eine weitere Zusammenarbeit mit Zieres halte der Verwaltungsrat wegen des endgültig zerstörten Vertrauensverhältnisses nicht mehr für möglich. Man werde nun nach einer geeigneten Persönlichkeit für die Nachfolge suchen. (chb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »