Ärzte Zeitung, 06.05.2015
 

Healthcare-Jobs

Attraktiv für Frauen der Generation Y

FRANKFURT/MAIN. Nur 19 Prozent der zwischen 1980 und 1995 geborenen Frauen wollen ihren Arbeitgeber verlassen, um eine Familie zu gründen. Am häufigsten nennen sie als Grund für einen Jobwechsel fehlende Aufstiegschancen.

86 Prozent der weiblichen Millennials bevorzugen Arbeitgeber, bei denen Diversity, Gleichberechtigung und Integration hoch im Kurs stehen.

Das sind Ergebnisse einer nicht repräsentativen Studie der Unternehmensberatung PwC zur Generation Y. Nach Branchen befragt, in denen die Frauen aus Imagegründen nicht arbeiten wollten, kamen Finanzdienstleistungen mit 21 Prozent auf Platz eins.

Für sieben Prozent wäre es unvorstellbar, je im Healthcare-Bereich zu arbeiten. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »