Ärzte Zeitung online, 03.09.2015

Azubis

DGB-Report belegt Mängel in der Ausbildung

BERLIN. Passend zum Start des neuen Ausbildungsjahres hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) seinen Ausbildungsreport 2015 veröffentlicht. Und dieser zeigt einige Mängel in der betrieblichen Ausbildung auf: So leisten 38 Prozent der Azubis regelmäßig Überstunden. 33 Prozent haben keinen betrieblichen Ausbildungsplan. Jeder zehnte Lehrling muss häufig oder immer ausbildungsfremde Tätigkeiten verrichten.

Spannend ist, dass der diesjährige Report den Schwerpunkt auf Auszubildende mit Migrationshintergrund legt. Spitzenreiter der Ausbildungsberufe sind hier die Zahnmedizinischen Fachangestellten (50,2 %), auf Rang sechs folgen die Medizinischen Fachangestellten (32 %). (reh/dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oftmals auch knifflige Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »