Ärzte Zeitung online, 08.11.2017

Personalmanagement

Mehr als jeder Zweite erhält Weihnachtsgeld

DÜSSELDORF. Im November können sich viele Beschäftigte in Deutschland wieder über Weihnachtsgeld ihres Arbeitgebers freuen. Mit 55 Prozent erhalten etwas mehr als die Hälfte aller Arbeitnehmer diese Jahressonderzahlung.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen Online-Befragung des Internetportals www.lohnspiegel.de, das vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung betreut wird. Nach Stiftungsangaben haben sich mehr als 17.000 Beschäftigte zwischen August 2016 und August 2017 an der Befragung beteiligt.

Während 74 Prozent aller Beschäftigten in Betrieben mit Tarifvertrag, wie dies bei vielen Arztpraxen der Fall ist, ein Weihnachtsgeld erhalten, sind es in Betrieben ohne Tarifvertrag nur 44 Prozent. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

WHO veröffentlicht die ICD-11

Nach 26 Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation die Klassifikation der Todesursachen und Krankheiten auf eine neue Grundlage gestellt. Die ICD-11 ist am Montag veröffentlicht worden. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »