Ärzte Zeitung, 12.04.2011

Therapienetz für Kinder sucht Ärzte für seine Datenbank

HAMBURG (di). Das Kindertherapienetz (KTN) verzeichnet steigenden Bedarf von Eltern kranker, behinderter und förderbedürftiger Kinder nach Informationen über geeignete Ärzte und Therapeuten.

Das KTN hat deshalb eine Datenbank mit einem Therapeutenpool angelegt, in dem mehr als 16.000 Behandler aus 40 Fachrichtungen der Kinderheilkunde enthalten sind.

Ärzte können sich auf dem KTN mit einer eigenen Profilseite kostenlos vorstellen und über die Praxis informieren. Sie haben auch die Möglichkeit, dort Fachartikel zu veröffentlichen.

Das Kindertherapie-Netz wurde vor rund einem Jahr von der Hamburger Diplom-Psychologin Kerstin Schulte gegründet und soll Eltern bei der Suche nach einem Arzt oder Therapeuten helfen.

www.kindertherapienetz.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »