Ärzte Zeitung, 12.05.2011

"Budni" kooperiert mit Hamburger Apotheken

KÖLN (iss). Die Hamburger Drogeriemarktkette Budnikowsky "Budni" hat ihre Präsenz im Apothekenmarkt der Hansestadt ausgeweitet.

Das Unternehmen kooperiert mit 14 Mitgliedern des Netzwerks der Partner-Apotheken. Besitzer einer Kundenkarte des Drogeriemarkts erhalten in diesen Offizinen Bonuspunkte beim Kauf von rezeptfreien Produkten.

Die Apotheker hoffen darauf, vom Kundenbindungsprogramm des Drogeriemarkts zu kooperieren. Beide Seiten verbinde unter anderem die lokale Ausrichtung, sagt Peter Menk, Geschäftsführer der Hamburger Partner-Apotheken. In Hamburg sind auch drei Offizinen aktiv, die als Budni-Partner-Apotheken firmieren.

Sie arbeiten eng mit dem Drogeriemarkt zusammen. "Die Markenbekanntheit von Budnikowsky soll auf die Apotheken abstrahlen", sagt Jens Apermann, Geschäftsführer von Iwan Budniskowsky Marketing.

Der apothekeneigene Pharmagroßhändler Sanacorp, der das Konzept "Partner Apotheke" betreibt, weist darauf hin, dass er nichts mit der Kooperation mit Budniskowsky zu tun hat. Die Hamburger Partner-Apotheken arbeiteten zwar logistisch mit Sanacorp zusammen, agierten im Markt aber eigenständig.

Das gelte auch für die aktuelle Initiative. "In Abgrenzung zu anderen Marktbeteiligten sucht Sanacorp keinesfalls die Nähe zu Drogeriemärkten und übernimmt weder direkt noch indirekt die Warenversorgung derartiger Kanäle", so Handelsvorstand Ulrich von der Linde.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »