Ärzte Zeitung, 29.01.2016

Terminvereinbarung

Patienten zufrieden mit Wartezeit

Privat- wie Kassenpatienten sind im Allgemeinen zufrieden mit der Wartezeit auf einen Zahn-, Haus- oder Facharzttermin. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von knapp einer Million Patientenmeinungen im Web.

Von Matthias Wallenfels

Patienten zufrieden mit Wartezeit

Mitunter warten Patienten Wochen auf einen Arzttermin.

© Michaela Illian

MÜNCHEN. Pünktlich zum Start der Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen hat jameda. nach eigenen Angaben Deutschlands größtes Arztempfehlungsportal, sein aktuelles Patientenbarometer veröffentlicht.

Im Fokus der Erhebung - laut jameda Durchschnittswerte von 921.318 Patientenmeinungen - steht die Patientenzufriedenheit mit der Wartezeit auf einen Facharzttermin.

Auf Schulzensuren basierend vergeben die Privatpatienten in der Kategorie "Wartezeit auf den Termin" eine Durchschnittsnote von 1,61 über die zehn untersuchten Zahn- und Humanarztdisziplinen hinweg.

Bei den Kassenpatienten - für die wurden die Terminservicestellen eingerichtet - beträgt dieser Wert 1,92.

Hausärzte an dritter Stelle

Über alle untersuchten Disziplinen hinweg liegen die Hausärzte bei der Gesamtbetrachtung der Bewertung durch Kassen- wie auch Privatpatienten in puncto Wartezeit auf einen Termin auf dem dritten Platz nach den Zahnärzten und den Kinderärzten.

Auf Rang vier in der Gesamtbetrachtung kommen die Gynäkologen, gefolgt von den HNO-Ärzten, den Urologen und den Gastroenterologen. Die letzten drei Plätze belegen die Ophthalmologen, Orthopäden und Dermatologen.

Betrachtet man nur die Werte der GKV-Patienten, so stehen die Zahnärzte mit der Note 1,51 an erster Stelle, gefolgt von den HNO-Ärzten und Urologen mit je 1,79.

Auf Platz drei finden sich die Hausärzte mit 1,84 vor den Pädiatern (1,88), den Gastroenterologen (2,00), den Gynäkologen (2,05), den Orthopäden mit 2,28 und den Ophthalmologen (2,43). Die Rote Laterne geht mit einer Note von 2,63 an die Dermatologen.

Urologen bei Privatpatienten vorne

Unter den Top-Ten-Bewertungen der Privatpatienten findet sich kein Wert mit einer 2 vor dem Komma. Am besten schneiden die Urologen mit einem Wert von 1,47 in puncto Zufriedenheit mit der Wartezeit auf einen Termin ab.

Auf Platz zwei kommen die Zahnärzte mit 1,49, gefolgt von den HNO-Ärzten (1,52), den Gastroenterologen (1,54), den Orthopäden (1,59), den Hausärzten (1,61), den Pädiatern (1,70), den Gynäkologen (1,78) und die Dermatologen (1,90). Das Schlusslicht bilden die Ophthalmologen mit 1,96.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Kinder suchtkranker Eltern brauchen mehr Beachtung

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, fordert eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken. Kinder von Suchtkranken sind diesmal Schwerpunkt des Drogenberichts. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »