Ärzte Zeitung, 07.10.2012
 

Gefälschte Arztrechnungen

Haft für Ex-Polizisten

BERLIN (dpa). Ein pensionierter Polizist hat mit gefälschten Arztrechnungen 304.000 Euro Beihilfe erschlichen und ist in Berlin zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Als Motiv nannte der 48-Jährige finanzielle Engpässe nach seiner Frühpensionierung.

"Ich wollte meiner Frau nicht erzählen, was für ein beruflicher Tiefflieger ich war", berichtete er im Prozess vor dem Berliner Landgericht.

Der Verurteilte hatte reguläre Arztrechnungen mit veränderten Daten erneut bei der Beihilfestelle eingereicht. Er gestand jahrelange Betrügereien zulasten Berlins und bereute die Taten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »

Jamaika – Paritätische Finanzierung ist vom Tisch

Ein neues Sondierungspapier zeigt: Die potenziellen Jamaika-Partner suchen nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner in der Gesundheitspolitik. mehr »