Ärzte Zeitung, 07.10.2012

Gefälschte Arztrechnungen

Haft für Ex-Polizisten

BERLIN (dpa). Ein pensionierter Polizist hat mit gefälschten Arztrechnungen 304.000 Euro Beihilfe erschlichen und ist in Berlin zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Als Motiv nannte der 48-Jährige finanzielle Engpässe nach seiner Frühpensionierung.

"Ich wollte meiner Frau nicht erzählen, was für ein beruflicher Tiefflieger ich war", berichtete er im Prozess vor dem Berliner Landgericht.

Der Verurteilte hatte reguläre Arztrechnungen mit veränderten Daten erneut bei der Beihilfestelle eingereicht. Er gestand jahrelange Betrügereien zulasten Berlins und bereute die Taten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »