Ärzte Zeitung, 01.07.2013

Leipziger Leberaffäre

Staatsanwälte ermitteln wegen Tötung

LEIPZIG. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat nun offiziell ein Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit Unregelmäßigkeiten bei Lebertransplantationen am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) eingeleitet.

Es geht dabei um den Verdacht der gefährlichen Körperverletzung und "einer noch nicht genau bezifferbaren Zahl versuchter oder vollendeter Tötungsdelikte", wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Am Leipziger Universitätsklinikum wurde Anfang Januar bekannt, dass es in den vorangegangenen zwei Jahren zu Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Spenderlebern kam. Es ermittelten daraufhin die gemeinsame Prüf- und Überwachungskommission der Deutschen Krankenhausgesellschaft, des GKV-Spitzenverbands und der Bundesärztekammer am UKL.

Die Ermittlungen werden sich wohl noch hinziehen. Patientenunterlagen seien sichergestellt und mit "sachverständiger und kriminalpolizeilicher Unterstützung" ausgewertet worden.

Deshalb könne auch noch nicht gesagt werden, "wie viele Fälle mutmaßlich strafrechtlich relevanten Handelns vorliegen", genauso wenig sei der Verdacht der versuchten Tötung "eine abschließende strafrechtliche Würdigung des den Beschuldigten zur Last gelegten Handelns". (tt)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Für eine Welt ohne Typ-1-Diabetes

Ein hohes Risiko für Typ-1-Diabetes im Kindesalter erkennen und die Krankheit verhindern, ist das Ziel von Wissenschaftlern. Eine provokante PR-Aktion wirbt für ihre Arbeit. mehr »

Grippe-Impfsaison noch lange nicht vorbei!

Kein Land Europas erreicht die Influenza-Impfziele der WHO. Jetzt vor der Grippewelle appellieren Experten daher an Ärzte, noch möglichst viele Patienten zu schützen. mehr »

Wenn Insulin zum fetten Problem wird

Schon leicht erhöhte Insulinspiegel können offenbar Adipositas sehr stark fördern. Forscher haben sich den Zusammenhang angeschaut und empfehlen Intervallfasten – mit einer Einschränkung. mehr »