Ärzte Zeitung, 28.06.2018

Online-Portal

TheraKey® jetzt auch auf Türkisch und Arabisch

BERLIN. Berlin-Chemie setzt den Ausbau seines Online-Portals TheraKey® weiter fort: Ab sofort stehen Ärzten und Patienten die TheraKey® Portale "Typ-2-Diabetes ohne Insulin" sowie "Fettstoffwechselstörung" auch in türkischer und arabischer Sprache zur Verfügung. Das hat das Unternehmen gemeldet.

Damit sollen nun auch Patienten in Kulturkreisen erreicht werden, in denen die Prävalenz etwa von Diabetes besonders hoch ist – die Sprachbarriere aber ein tiefer gehendes Verständnis der Patienten für ihre Krankheit häufig erschwert. Ziel des Konzeptes ist die ganzheitliche Unterstützung des Arzt-Patienten-Gespräches mit produktneutralen Informationen.

"Gerade bei älteren Patienten mit Migrationshintergrund merken wir, dass sie aufgrund fehlender Sprachkenntnisse teilweise sehr unsicher im Umgang mit ihrer Erkrankung sind", berichtet Frau Dr. Martina Lange, niedergelassene Diabetologin aus Rheinbach laut Pressemitteilung des Unternehmens.

Patienten umfassend über ihre Erkrankung und Therapie zu informieren, sei aber letztendlich der Schlüssel zum Erfolg einer Behandlung, betont Lange. Die Verfügbarkeit des TheraKey®-Portals in weiteren Sprachen sei eine wertvolle Unterstützung im Alltag der Patienten, aber auch der Praxisteams.

Weitere Informationen zu dem Angebot: www.therakey.info (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Eine immunschwächende Aktivität der Herpesviren könnte Alzheimer befeuern, so eine Studie. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »