Ärzte Zeitung, 28.06.2018

Online-Portal

TheraKey® jetzt auch auf Türkisch und Arabisch

BERLIN. Berlin-Chemie setzt den Ausbau seines Online-Portals TheraKey® weiter fort: Ab sofort stehen Ärzten und Patienten die TheraKey® Portale "Typ-2-Diabetes ohne Insulin" sowie "Fettstoffwechselstörung" auch in türkischer und arabischer Sprache zur Verfügung. Das hat das Unternehmen gemeldet.

Damit sollen nun auch Patienten in Kulturkreisen erreicht werden, in denen die Prävalenz etwa von Diabetes besonders hoch ist – die Sprachbarriere aber ein tiefer gehendes Verständnis der Patienten für ihre Krankheit häufig erschwert. Ziel des Konzeptes ist die ganzheitliche Unterstützung des Arzt-Patienten-Gespräches mit produktneutralen Informationen.

"Gerade bei älteren Patienten mit Migrationshintergrund merken wir, dass sie aufgrund fehlender Sprachkenntnisse teilweise sehr unsicher im Umgang mit ihrer Erkrankung sind", berichtet Frau Dr. Martina Lange, niedergelassene Diabetologin aus Rheinbach laut Pressemitteilung des Unternehmens.

Patienten umfassend über ihre Erkrankung und Therapie zu informieren, sei aber letztendlich der Schlüssel zum Erfolg einer Behandlung, betont Lange. Die Verfügbarkeit des TheraKey®-Portals in weiteren Sprachen sei eine wertvolle Unterstützung im Alltag der Patienten, aber auch der Praxisteams.

Weitere Informationen zu dem Angebot: www.therakey.info (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Die großen Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Gesundheitsminister Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können die Ärzte aber wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Daran starb Karl der Große

Karl der Große führte Kriege quer über den Kontinent. Sein großes Reich erstreckte sich von der Elbe bis Spanien. Am Ende könnte eine Lungenentzündung den mächtigsten Mann des Mittelalters niedergestreckt haben, mehr »