Ärzte Zeitung, 29.10.2008
 

Bayer bekräftigt Prognose für 2008

LEVERKUSEN (dpa). Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat trotz der konjunkturellen Eintrübung die Prognosen für das Gesamtjahr bekräftigt.

Im dritten Quartal ging der um Sondereinflüsse bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 4,2 Prozent auf 1,49 Milliarden Euro zurück. Der Umsatz legte um 2,0 Prozent auf 7,95 Milliarden Euro zu. Bereinigt war es ein Zuwachs um 5,1 Prozent.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11253)
Organisationen
Bayer (1152)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Keine Herzgeräusche im Stehen – kein Herzfehler

Mit einer simplen Methode können Ärzte pathologische von physiologischen Herzgeräuschen bei Kindern unterscheiden. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

15 Jahre nach der hochemotionalen Debatte um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen fürchten Forscher durch das Stammzellgesetz Nachteile in Deutschland. mehr »

Art der Heilung zählt fürs Honorar

Bei der Abrechnung der postoperativen Wundversorgung haben Hausärzte im EBM mehr Möglichkeiten als häufig angenommen. mehr »