Ärzte Zeitung, 10.07.2009

Fusion unter privatärztlichen Liquidationsstellen

BERLIN / SANKT INGBERT (maw). Die beiden privatärztlichen Abrechnungsdienstleister Lipke &  Lipke aus Berlin und PAS Stefan Fries aus Sankt Ingbert fusionieren. Wie Ulrike Lipke, Inhaberin von Lipke & Lipke, mitteilt, soll das Leistungsangebot durch den Unternehmenszusammenschluss erweitert, Synergien nutzbar gemacht sowie die Marktpräsenz gestärkt werden.

Das neue Unternehmen "Lipke & Lipke / Fries" biete seinen Mandanten als private Verrechnungsstelle den vollständigen Service bei der privaten Leistungsabrechnung, so Lipke. Hierzu gehöre neben der Abwicklung der Privatliquidation auch die persönliche Betreuung. Auf Wunsch würden Beanstandungen direkt mit Versicherern geklärt.

www.arztabrechnung.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »