Ärzte Zeitung, 18.11.2009

Spracherkennung schlägt Meisterin im Schnellschreiben

MÜNCHEN (maw). Nuance Communications, Anbieter von Spracherkennungslösungen in Praxis und Klinik, hat auf dem Kongress Conversations DACH in München ein "Amazing Race" zwischen EDV und Mensch veranstaltet. Martina Wichers, Deutsche Meisterin im Schnellschreiben, trat gegen die Spracherkennungslösung Dragon NaturallySpeaking an.

Den Wettbewerbern wurde die Zeit gemessen, die sie für die Eingabe eines bestimmten Textes benötigen, einschließlich korrekter Rechtschreibung, Interpunktion und Groß-/ Kleinschreibung. Der zu schreibende Text hatte eine Länge von über 2200 Zeichen. Wichers tippte den Text in 4:26 Minuten - knappe 500 Zeichen pro Minute oder über 8 Zeichen pro Sekunde fehlerfrei. Die Spracherkennungs-Software erkannte den diktierten Text nach Angaben des Unternehmens fehlerfrei in 2:51 Minuten - 772 Zeichen pro Minute oder knappe 13 Zeichen pro Sekunde.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »