Ärzte Zeitung, 15.06.2010

DEVK legt stark zu bei Zusatzversicherungen

KÖLN (hf). Die DEVK Krankenversicherung konnte 2009 den Bestand an Zusatzversicherungen für gesetzliche Versicherte deutlich steigern. Die Zahl der Zusatzversicherten nahm von 190 000 auf 209 000 Ende 2009 zu. Bei den Vollversicherten blieb die Gesellschaft mit nur 1355 Versicherten unverändert ein kleiner Anbieter. Die Prämieneinnahmen stiegen um 15,3 Prozent auf 40,5 Millionen Euro. Die als Selbsthilfeeinrichtung der Eisenbahner gegründete DEVK-Gruppe kooperiert vor allem mit der Betriebskrankenkasse der Bahn.

Lesen Sie dazu auch:
DEVK steigert Einnahmen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »