Ärzte Zeitung, 20.09.2010

MedTech-Branche für weltweite Nachfrage gerüstet

BERLIN (maw). Die deutsche Medizintechnik-Branche sieht sich nach Angaben des Deutschen Industrieverbands für optische, medizinische und mechatronische Technologien (SPECTARIS) für die weltweit steigende Nachfrage gut gerüstet. Das machten Vertreter der Branche nach Mitteilung des Verbands auf einem diplomatischen Abend vor Vertretern ausländischer Botschaften, Unternehmen und der Bundespolitik in Berlin deutlich. Organisiert hatte das Treffen SPECTARIS in Kooperation mit dem Verband Beratender Ingenieure (VBI).

Ulrich Krauss, Vorsitzender des SPECTARIS-Fachverbandes Medizintechnik, wertete die Veranstaltung als Forum: "Wir möchten gegenüber den in Berlin ansässigen Diplomaten deutlich machen, dass wir als Partner für individuelle Herausforderungen im Gesundheitssystem verschiedener Länder agieren können. Dazu ist es jedoch wichtig, die unterschiedlichen Anforderungen der Länder zu verstehen, um gemeinsam nach Lösungswegen zu suchen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Mit Geriatrietests zur Diabetestherapie à la carte

Der eine ist fit, der andere gebrechlich: Alte Menschen mit Typ-2-Diabetes brauchen individuelle Therapieformen. Ein Geriater gibt Tipps. mehr »