Ärzte Zeitung, 04.11.2010

Zwei neue Köpfe für den Vorstand der apoBank

Für die abberufenen Vorstände ist Dr. Thomas Siekmann (45) berufen worden. Siekmann war bisher Generalbevollmächtigter der Bank und war ohnehin für den Vorstand vorgesehen. Er verantwortet unter anderem das Risikomanagement und ist so maßgeblich dafür zuständig, das risikoreiche Engagement der Bank in strukturierte Wertpapiere zurückzuführen.

Am Donnerstag ist Bernd Span (55) in den Vorstand gerückt. Span war zuvor Vorstandsmitglied bei der Oldenburgischen Landesbank, zuletzt als Sprecher des Vorstands.

Für Kontakte zu Standesorganisationen ist zunächst Vorstandssprecher Herbert Pfennig verantwortlich. (ger)

Top-Thema: Die Licon-Affäre bei der Apobank
Interview: "Wir werden das jetzt sauber abarbeiten"
Licon: Denkmalschutz-Immobilien als Steuersparmodell
Chronik: Ein schwieriges Jahr für die apoBank
Zwei neue Köpfe für den Vorstand der apoBank
Kunden-Hotline beantwortet Fragen zum Thema

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »