Ärzte Zeitung, 10.03.2011

Dialysespezialist FMC ergänzt Portfolio

BAD HOMBURG (eb). Fresenius Medical Care (FMC), der nach eigenen Angaben weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen, hat jetzt die Blutmess-Technologie Crit-Line® von Hema Metrics LLC gekauft.

Eingesetzt werden soll das Blutmess-System aber zunächst in Nordamerika, berichtet das Unternehmen. Dort will Fresenius Medical Care die Technologie zum Standard für das Flüssigkeitsmanagement sowie zur Behandlung einer Anämie machen.

Die Crit-Line®-Technologie erlaube die nichtinvasive optische Messung absoluter Parameter des Bluts. Dazu gehörten die prozentuale Veränderung des Blutvolumens, der absolute Hämatokrit-Wert und der Sauerstoffgehalt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »