Ärzte Zeitung, 14.04.2011

Tablet-Hype bremst PC-Markt aus

STAMFORD (dpa). Der Hype um Tablet-Computer und die Vorsicht der Konsumenten bremsen den PC-Markt aus.

Im ersten Quartal 2011 sei der Absatz um 1,1 Prozent auf 84,3 Millionen Geräte gesunken, berichtete die Marktforschungsfirma Gartner am Donnerstag am US-Sitz in Stamford.

"Viele Leute behalten ihren Standard-PC lieber noch ein Jahr und warten auf neue Geräte wie die zweite Version des iPad oder ein neues Smartphone", so Gartner-Analystin Meike Escherisch.

Dagegen zog die Nachfrage der Unternehmen an. Als Ursachen für die Zurückhaltung der Käufer sieht Escherisch zum einen die ungewisse wirtschaftliche Lage in vielen Regionen der Welt. Zum anderen sei ein aktueller PC kein Muss mehr.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Europäische Impfwoche - Same procedure as last year!

Heute starten die Europäischen Impfwochen. Am Beispiel Masern werden beträchtliche Defizite in Deutschland deutlich - und dass es seit Jahren kaum Fortschritte gibt. mehr »

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen und Opposition weht scharfer Gegenwind. mehr »