Ärzte Zeitung, 14.04.2011

Tablet-Hype bremst PC-Markt aus

STAMFORD (dpa). Der Hype um Tablet-Computer und die Vorsicht der Konsumenten bremsen den PC-Markt aus.

Im ersten Quartal 2011 sei der Absatz um 1,1 Prozent auf 84,3 Millionen Geräte gesunken, berichtete die Marktforschungsfirma Gartner am Donnerstag am US-Sitz in Stamford.

"Viele Leute behalten ihren Standard-PC lieber noch ein Jahr und warten auf neue Geräte wie die zweite Version des iPad oder ein neues Smartphone", so Gartner-Analystin Meike Escherisch.

Dagegen zog die Nachfrage der Unternehmen an. Als Ursachen für die Zurückhaltung der Käufer sieht Escherisch zum einen die ungewisse wirtschaftliche Lage in vielen Regionen der Welt. Zum anderen sei ein aktueller PC kein Muss mehr.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Tödlicher Messerangriff — der Schock sitzt tief

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Hausarzt fühlen viele Ärzte sich in der Praxis nicht mehr sicher. mehr »

Macht Sport so glücklich wie Geld?

Wer moderat Sport treibt, ist seltener unglücklich und kann damit offenbar Gehaltseinbußen von rund 22.000 Euro jährlich emotional kompensieren, so eine US-Analyse. mehr »

Experimentelle Arznei lindert Juckreiz

Forschende der Universität Zürich haben einen neuen Ansatz entdeckt, mit dem sich Juckreiz unterdrücken lässt. In einer Studie linderten sie damit nicht nur akute, sondern auch chronische Beschwerden. mehr »