Ärzte Zeitung, 09.04.2012

Eltern-Portal mit neuem Vorsorgekalender

MÜNCHEN (eb). Das Elternportal "Gesundes Kind", das vor allem für Gesundheitsvorsorge in Familien Hilfestellung leisten will, bietet jetzt auch Informationen für werdende Mütter.

Das Angebot rund um das Thema Impfen, das vom Pharma-Unternehmen GlaxoSmithKline zur Verfügung gestellt wird, wurde um zwei Punkte erweitert: Eine neue Checkliste unterstützt Frauen mit Kinderwunsch bei der Planung ihrer Schwangerschaft.

Und: der persönliche Impf- und Vorsorgekalender lässt sich mit einem Bild des Kindes zusätzlich individualisieren.

Viele wichtige Dinge können und sollten vor einer Schwangerschaft erledigt werden, nicht zuletzt um Eingriffe während dieser zu vermeiden.

www.gesundes-kind.de unterstützt mit einer umfangreichen Checkliste wichtiger Punkte, die es vor Eintritt einer Schwangerschaft bei der optimalen Vorbereitung zu beachten gilt.

Seit nunmehr fast zehn Jahren informiert das Portal Eltern sowie werdende Mütter und Väter über alle wichtigen Aspekte des Impfens. In der Kategorie Impfberatung werden wichtige Fragen beantwortet sowie mögliche Nebenwirkungen oder Impfprobleme thematisiert.

Individuellen Expertenrat erhalten Interessierte bei Professor Markus Knuf, Kinderarzt und Direktor der Dr. Horst Schmidt Klinik für Kinder und Jugendliche, Wiesbaden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Ein steiniger Weg nach Deutschland

Ob geflohen vor Krieg oder eingewandert aus anderen Teilen der Welt: Wer als ausländischer Arzt in einer deutschen Klinik oder Praxis arbeiten will, muss Ausdauer haben – und gutes Deutsch können. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen weht scharfer Gegenwind. mehr »