Ärzte Zeitung online, 19.06.2012

Grünenthal erwirbt Produktlizenz für Lateinamerika

AACHEN (cw). Grünenthal stockt sein Produktportfolio für den Südamerikanischen Markt mit der Einlizenzierung des Schmerzmittels Duexis® (Ibuprofen + Famotidin) auf.

Lizenzgeber ist das US-Unternehmen Horizon Pharma. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Der Deal mit Grünenthal sei die erste Auslizenzierung von Duexis® außerhalb der USA, heißt es. Das Mittel zur Behandlung leichter bis mittlerer Schmerzen bei rheumatoider Arthritis und Arthrose wurde zuerst im April 2011 von der US-Behörde FDA zugelassen.

Grünenthal betrachtet die Vereinbarung als "ersten Schritt zur lückenlosen Abdeckung des lateinamerikanischen Marktes mit unserem Schmerzportfolio".

Das Aachener Familienunternehmen will mittelfristig bis zu 40 Prozent seines Umsatzes in dieser wachstumsstarken Region erwirtschaften. 2011 waren es 16 Prozent.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Multiorgan-Chip für Arzneitests

Mit HiIfe eines Multiorgan-Chips, groß wie eine Tablettenschachtel, können Forscher analysieren, wie ein Mensch auf ein neues Medikament reagieren würde. Tierversuche könnten damit überflüssig werden. mehr »

Uhrenumstellung geht den Deutschen auf den Zeiger

Das Vor-und-Zurück der Zeitumstellung nervt immer mehr Deutsche, so eine Umfrage. Hauptgründe: gesundheitliche Auswirkungen. mehr »