Ärzte Zeitung, 26.09.2012

Sanofi

900 Jobs soll gestrichen werden

PARIS (dpa). Der Pharmakonzern Sanofi will in Frankreich Stellen abbauen. Als Folge von geplanten Umstrukturierungen könnten in den nächsten drei Jahren 900 Jobs wegfallen, kündigte das Unternehmen am Dienstag an.

Am deutschen Standort Frankfurt-Höchst sollen bis Ende 2012 rund 330 Arbeitsplätze wegfallen. Kündigungen sollten aber vermieden werden. Betroffenen Mitarbeitern werde man etwa Vorruhestandsregelungen oder andere Jobs im Unternehmenanbieten.

Sanofi verzeichnet seit längerem Einbußen wegen günstiger Generika. Bereits im vergangenen Jahr hatte Konzernchef Christopher Viehbacher ein Sparprogramm über zwei Milliarden Euro angekündigt.

Die Umstrukturierungen in Frankreich betreffen beispielsweise die Standorte Straßburg, Montpellier und Lyon. Die Zahl der Niederlassungen soll allerdings unverändert bleiben.

Insgesamt beschäftigt Sanofi in rund 100 Ländern mehr als 110.000 Mitarbeiter. Am deutschen Firmensitz in Frankfurt arbeiteten zuletzt rund 7500 Menschen.

Für das vergangene Jahr wies der Konzern einen Gewinn von 5,6 Milliarden Euro aus. Der Konzernumsatz lag bei 33,4 Milliarden Euro.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11776)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1696)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »