Ärzte Zeitung, 29.05.2013

Elan

Royalty Pharma lässt nicht locker

NEW YORK. Die US-Beteiligungsgesellschaft Royalty Pharma ist im ersten Anlauf mit dem Vorhaben gescheitert, die irische Elan Corporation zu übernehmen.

Eine Mitte Februar ergangene Offerte an die Aktionäre über elf Dollar je Titel - zwischenzeitlich auf 11,25 Dollar erhöht - brachte lediglich 0,01 Prozent der ausstehenden Elan-Papiere ein.

Aufgeben will die auf Lizenzen und Patente fokussierte Royalty aber noch nicht und stockte ihr Angebot auf 12,50 Dollar je Elan-Anteil auf. Insgesamt würde die Übernahme damit 7,5 Milliarden Dollar kosten. Die neue Frist zur Aktien-Andienung endet am 6. Juni. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11055)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »