Ärzte Zeitung, 30.04.2014

Bayer

Anleger honorieren gute Quartalszahlen

LEVERKUSEN. Gerüchte, Bayer prüfe, seine Kunststoffsparte zu verkaufen sowie gute Quartalszahlen sorgten am Montag für den Tagesgewinn unter den Dax-Titeln; das Bayer-Papier legte um vier Prozent zu.

Trotz erheblicher negativer Währungseffekte schaffte es der Pharma- und Chemiegigant, von Januar bis Ende März seinen Umsatz um drei Prozent auf 10,6 Milliarden Euro zu verbessern. Währungsbereinigt hätte der Zuwachs acht Prozent betragen.

Der Quartalsgewinn nach Steuern nahm um knapp 23 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu. Die Prognose für das Gesamjahr wurde bestätigt: Der Umsatz soll um fünf Prozent zulegen (währungsbereinigt), der Betriebsgewinn "im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich". (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »