Ärzte Zeitung App, 11.12.2014
 

Berlin

Neues Institut sucht Ideen für das Gesundheitssystem

BERLIN. In Berlin ist vor Kurzem das "Institut für Gesundheitssystem-Entwicklung" an den Start gegangen.

Die Einrichtung setzt sich nach eigenen Angaben zum Ziel, neue Versorgungsideen und Strukturansätze zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des deutschen Gesundheitssystems vorzustellen, im politischen Raum zu diskutieren und gegebenenfalls zur Implementierung in den Versorgungsablauf zu verhelfen.

"In diesen Bereichen besteht in Deutschland deutlicher Optimierungsbedarf," so Dr. Albrecht Kloepfer, Gründer und Leiter des Instituts.

Exemplarisch verweist Kloepfer auf die stockenden Entwicklungen zu abgestimmten Prozessen zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gegen Husten taugen Medikamente wenig

Abwarten und Tee trinken, mehr wollen US-Experten gegen erkältungsbedingten Husten nicht empfehlen. Allenfalls etwas Honig bei Kindern halten sie noch für geeignet. mehr »

Erst krebskrank, dann Hypertoniker

Überlebende von Krebserkrankungen in der Kindheit tragen ein erhöhtes Hypertonierisiko: Im Alter von 50 Jahren sind 70 Prozent betroffen. mehr »

Macht das Stadtleben krank?

Stadtluft kann Schizophrenie begünstigen, glauben Wissenschaftler. Ein Chefarzt der Charité fordert deshalb eine Public-Mental-Health-Strategie für urbane Räume. mehr »