Ärzte Zeitung, 21.05.2015

Asthma

Abbott entwickelt Begleittest für Antikörper

WEDEL. Für seinen Antikörper Tralokinumab gegen Asthma lässt AstraZeneca bei dem US-Unternehmen Abbott diagnostische Begleittests entwickeln. Damit sollen Patienten identifiziert werden, denen das Präparat am ehesten helfen könnte.

Tralokinumab, das Interleukin 13 hemmt, wird laut Mitteilung von AstraZeneca derzeit in Phase III klinisch geprüft.

Die Begleittests sollen die Proteine Periostin und Dipeptidylpeptidase 4 (DPP-4) im Blutserum nachweisen.

"Beide Proteine gelten als prediktive Biomarker für das hochregulierte Protein Interleukin 13 bei Patienten mit schwerem Asthma", heißt es. DPP-4 sei erst kürzlich als möglicher Biomarker für Asthma beschrieben worden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11094)
Asthma / COPD (1971)
Organisationen
AstraZeneca (455)
Krankheiten
Allergien (3123)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »