Ärzte Zeitung online, 05.11.2015

GlaxoSmithKline

20 Innovationen bis 2020

LONDON. GlaxoSmithKline sieht sich gut gerüstet für anhaltendes Wachstum durch Innovationen. Bei einem Investorenmeeting am Dienstag dieser Woche gab der Konzern in New York einen Ausblick auf seine Pipeline. Demnach arbeitet GSK derzeit an 40 neuen Medikamenten und Impfstoffen.

Bei 80 Prozent handelt es sich den Angaben zufolge um erste Vertreter einer neuen Wirkstoffklasse ("first-in-class"). Mittelfristig habe GSK das Potenzial, 20 Zulassungsanträge bis 2020 einreichen zu können.

Unter den Kandidaten seien unter anderem Immuntherapien gegen Krebs, Zell- und Gentherapien zur Behandlung seltener Krankheiten, Hepatitis B- und C-Wirkstoffe sowie Antikörper gegen Autoimmunerkrankungen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »