Ärzte Zeitung, 01.03.2016

Ausbau

Klinikum Karlsburg eröffnet Diabeteszentrum

GREIFSWALD. Das Klinikum Karlsburg hat sein neues, 9,5 Millionen Euro teures "Diabetes-Innovationszentrum" offiziell in Betrieb genommen. Der Multifunktionsbau umfasst OP-Saal, Labore, Seminar- und Arbeitsräume. Im Kliniktrakt sind 24 Betten untergebracht. Hier sollen vor allem Patienten mit chronischen Wunden und Infektionen behandelt werden. "Das Zentrum integriert klinische Behandlung und anwendungsnahe Forschung unter einem Dach", heißt es in einer Mitteilung. Als ein erstes Forschungsprojekt wird eine Studie mit Wissenschaftlern des Greifswalder Leibniz-Institutes für Plasmaforschung und Technologie genannt, um die Wirkungen der Plasmamedizin bei der Wundbehandlung zu evaluieren. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Resistenzen behindern Kampf gegen Tuberkulose

Tuberkulose ist in Deutschland relativ selten – ganz eliminieren lässt sich die Infektionskrankheit aber noch immer nicht. Zu schaffen machen die Resistenzen. mehr »

Medi24 drängt kostenlos in den Markt

Ein großer schweizer Anbieter telefonischer Arztkontakte lockt zur Markteinführung mit einem besonderen Angebot: Patienten sollen kostenfrei via Telefon medizinischen Rat erhalten. mehr »

Bluttest auf Brustkrebs keine Revolution

Ein Bluttest auf Brustkrebs komme noch dieses Jahr auf den Markt, verkündete vor kurzem die Uniklinik Heidelberg – und erntete heftige Kritik. Nun rudert sie zurück. mehr »