Ärzte Zeitung, 24.05.2016

Unternehmen

NanoRepro startet Kapitalerhöhung

MARBURG. Der Hersteller von Schnell- und Selbstdiagnostika NanoRepro AG will sein Grundkapital um bis zu rund 1,7 Millionen Euro durch Ausgabe neuer Aktien zu einem Bezugspreis von 1,00 Euro je Papier erhöhen. Die Hälfte des Emissionserlöses soll zur Deckung laufender Kosten aufgewendet werden. Die neuen Aktien würden zunächst den bestehenden Aktionären angeboten. Altaktionäre können ihr Bezugsrecht vom 19. Mai bis einschließlich 2. Juni dieses Jahres ausüben. Das Bezugsverhältnis sei 11:4 festgelegt, das heißt, elf alte Aktien berechtigen zum Erwerb von vier neuen Anteilsscheinen. Etwaige nicht von Altaktionären bezogene neue Aktien würden Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung offeriert. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11984)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »