Ärzte Zeitung, 20.06.2016

Pharma

Merck bündelt soziales Engagement in Stiftung

DARMSTADT. Der Darmstädter Gesundheitskonzern Merck hat die Merck Family Foundation gegründet. Damit wolle das Unternehmen nicht nur zahlreiche seiner bisherigen individuellen Spendenaktivitäten bündeln, sondern auch ihre Gemeinwohlaktivitäten ausweiten.

Sie werde ausschließlich aus den finanziellen Mitteln der Familie Merck dotiert. Die Stiftung verfolge gemeinnützige und mildtätige Zwecke wie etwa die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und des Bildungssystems, die Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements und der Hilfe in Notfällen. Dazu werde sie unter anderem Forschungsvorhaben unterstützen und sich so auch in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit engagieren. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11303)
Organisationen
Merck (954)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blindarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »