Ärzte Zeitung, 13.10.2016

Entwicklungsländer

Siemens ehrt gesunde Lösungen

MÜNCHEN. Die indische Organisation Bempu Health ist mit einem Armband, das gefährliche Hypothermien rechtzeitig anzeigt und so das Leben Neugeborener retten kann, Sieger des diesjährigen empowering people. Award. der Siemens Stiftung. Die Organisation erhält 50.000 Euro Preisgeld.

Insgesamt ist der Wettbewerb, der innovative technische Erfindungen prämiert, die das Leben der Menschen in Entwicklungsregionen zu verbessern helfen, nach Stiftungsangaben mit 200 000 Euro dotiert.

Den zweiten Preis erhielt Indonesia Medika für sein Mikro-Krankenversicherungsprogramm Garbage Clinical Insurance (GCI), das aus dem Erlös verkauften, recyclebaren Mülls mittellosen Menschen die medizinische Behandlung finanziert. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »