Ärzte Zeitung, 24.11.2016

Helios

Startschuss zum Neubau der Horst Schmidt Kliniken

WIESBADEN. Das Klinikunternehmen Helios hat zu Wochenbeginn den Grundstein für den Neubau der Wiesbadener Dr. Horst Schmidt Kliniken gelegt. Für 265 Millionen Euro soll bis 2020 ein modernes Krankenhaus mit 96.000 Quadratmetern Nutzfläche entstehen.

Ein Viertel der Bausumme (68,3 Millionen Euro) hat das Land beigesteuert. Dabei handelt es sich laut Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) um "die zweithöchsten Einzelfördersumme aller Zeiten in Hessen".

Helios-Geschäftsführer Olaf Jedersberger wies anlässlich des Termins darauf hin, dass der Konzern seit 1999 mehr als zwei Milliarden Euro "in größere Neu– und Umbaumaßnahmen investiert" habe. Die Gelder für Modernisierung und Instandhaltung bestehender Gebäude seien darin noch gar nicht berücksichtigt. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Stammzelltherapie stoppt aggressive MS

Je früher, desto wirksamer – auch bei der autologen Stammzelltransplantation: Die Aktivität der Multiplen Sklerose lässt sich wohl komplett unterbinden, wenn die Methode als First-line-Therapie eingesetzt wird. mehr »