Ärzte Zeitung online, 21.02.2017

Netzwerk Rhein-Main

Drei neue Köpfe im Vorstand

FRANKFURT/MAIN. Der 12-köpfige Vorstand der Netzwerkinitiative "Gesundheitswirtschaft Rhein-Main" hat drei neue Mitglieder: Michael Burkhart, Ressortleiter Healthcare bei der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers, Dr. Barbara Voß, Leiterin der Landesvertretung der Techniker Krankenkasse Hessen sowie Stefan Rinn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH.

Aus dem Vereinsvorstand ausgeschieden sind zur Mitgliederversammlung Mitte Februar: Professor Josef Pfeilschifter, Dekan des Fachbereichs Medizin am Uniklinikum Frankfurt, Frank Lucaßen, Geschäftsführer Fresenius Kabi Deutschland sowie Staatssekretär a. D. Dr. Joachim-Felix Leonhard.

Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Vorstandsvorsitzender ist weiterhin der ehemalige rheinland-pfälzische Minister für Arbeit, Soziales und Gesundheit, Florian Gerster. Der Verein Gesundheitswirtschaft Rhein-Main wurde 2006 gegründet. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »