Ärzte Zeitung online, 23.06.2017

Zur Rose

Börsenstart Anfang Juli geplant

FRAUENFELD. Die Schweizer Ärztegenossenschaft und Versandapothekengruppe Zur Rose drückt in Sachen Börsengang aufs Tempo:  Zunächst wollte die Konzernmutter unter anderem der niederländischen Versandapotheke DocMorris das Going Public im Laufe dieses Jahres wagen.

Nun heißt es, das IPO an der Züricher Börse sei bereits für Anfang Juli terminiert. Grünes Licht dazu hatten die Anteilseigner bei der Hauptversammlung zu Wochenbeginn gegeben. Der Ausgabekurs der Zur-Rose-Aktie soll 120 bis 140 Euro betragen.

Der genaue Termin für den ersten Handelstag steht noch nicht fest, im Gespräch ist der 6. Juli. Laut Unternehmensmitteilung werden einschließlich Mehrzuteilungsoption bis zu 1,9 Millionen neue Titel platziert. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11388)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »