Ärzte Zeitung online, 03.07.2017

Start-ups

Roche übernimmt digitale Diabetes-Plattform

BASEL. Roche übernimmt sämtliche Anteile des Wiener Start-ups MySugr GmbH. Das Unternehmen, an dessen Frühfinanzierung sich Roche bereits mit Risikokapital beteiligt hatte, betreibt eine mobile Diabetesplattform mit, wie es heißt, über einer Million Nutzern weltweit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Die MySugr-Dienste sollen "ein wesentlicher Bestandteil der neuen patientenzentrierten digitalen Diabetesmanagement-Lösungen von Roche werden". MySugr wurde 2012 gegründet. Zum Investorenkreis zählen neben Roche Venture-Fonds wie XLHealth, Iseed oder der staatliche Austria Wirtschafts Service. Die MySugr-App zur Blutzuckerkontrolle ist den Angaben zufolge in den USA sowie europaweit als Medizinprodukt zugelassen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Epileptiker haben hohe Überdosisgefahr

Die Gefahr, an einer Medikamentenüberdosis zu sterben, ist bei Epilepsiekranken fünffach erhöht, so eine Studie. Doch es ist anders, als auf den ersten Blick gedacht: Schuld sind meist nicht die Antikonvulsiva. mehr »

Zehntausende Arztpraxen nicht ohne Barrieren zu erreichen

Nur ein Drittel der Arztpraxen in Deutschland gelten – auch nur zum Teil – als barrierefrei. Das schränke die freie Arztwahl körperlich beeinträchtigter Menschen ein, moniert die Linke-Sozialexpertin Sabine Zimmermann. mehr »

Nichtstun ist gefährlich für Patientendaten

Nur noch wenige Tage, dann tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Grund genug auch für Ärzte, sich die Prozesse der Datenverarbeitung anzuschauen und auf Sicherheit abzuklopfen. mehr »