Ärzte Zeitung online, 29.08.2017

Novartis

Erste Patientenstudie mit neuem Malaria-Mittel

BASEL. Novartis und die Hilfsorganisation Medicines for Malaria Venture (MMV) machen Fortschritte mit einem neuen Kandidaten gegen Malaria: Für KAF156, ein von Novartis entdecktes Imidazol-Piperazin, wurde jetzt eine Patientenstudie in neun afrikanischen und asiatischen Ländern aufgesetzt.

Zunächst würden verschiedene Dosis-Kombinationen mit Lumefantrin an Erwachsenen getestet und dabei auch die Machbarkeit einer Einmal-Dosis geprüft. Sobald genügend Sicherheitsdaten vorliegen, sollen auch Kinder in die Phase-IIb-Studie aufgenommen werden, heißt es.

KAF156 wird mit Geldern des MMV sowie der Bill & Melinda Gates Stiftung entwickelt und gilt insbesondere als Hoffnung gegen resistente Infektionen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf Frühstück zu verzichten erhöht Diabetes-Gefahr

Wer das Frühststücken auslässt, erhöht damit womöglich das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Eine Metaanalyse mit fast 100.000 Teilnehmern zeigt: Die Gefahr wächst mit den Tagen. mehr »

Grünes Licht für die MWBO-Novelle

Weniger Richtzeiten und kompetenzbasiertes Lernen: Der Vorstand der Bundesärztekammer hat die Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung beschlossen. mehr »

Verdacht auf Kindesmisshandlung? Das sollten Ärzte dann tun

Haben Ärzte den Verdacht, dass ein Kind vernachlässigt, misshandelt oder gar missbraucht wird, sollten sie umgehend tätig werden. Wie sie vorgehen sollten, erläutert Oliver Berthold, Leiter der Kinderschutzambulanz in Berlin. mehr »