Ärzte Zeitung online, 02.10.2017

Rheuma

Abbvie und Amgen legen Streit um Adalimumab bei

CHICAGO. Abbvie und Amgen haben eine Lizenzvereinbarung zu Rechten an dem Rheuma-Antikörper Adalimumab (Humira®) geschlossen. Danach kann Amgen sein bereits zugelassenes Adalimumab-Similar (Amjevita™) ab Ende Januar 2023 in den US-Markt bringen und bereits ab Mitte Oktober 2018 in die meisten EU-Märkte. Mit der Vereinbarung würden sämtliche anhängigen Patent-Verfahren in dieser Sache beendet, teilte Abbvie am Donnerstag mit. Amgen werde Lizenzgebühren entrichten. Über die genauen Konditionen wurde Stillschweigen bewahrt. Außer Amgen hält aktuell nur noch Boehringer Ingelheim eine US-Zulassung für eine eigene Adalimumab-Version. Auch hierzu ist ein Patentstreit anhängig. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11980)
Organisationen
Amgen (287)
Boehringer Ingelheim (867)
Krankheiten
Rheuma (1854)
Wirkstoffe
Adalimumab (338)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Erfolg mit Gentherapie bei Anämien

Aktuelle Berichte beim ASH-Kongress bestätigen den Nutzen einer Gentherapie bei Patienten mit Beta-Thalassämie oder Sichelzellanämie. mehr »

Leichter Antieg auf 118 Influenza-Fälle

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 48. Kalenderwoche (KW) 2018 in fast allen Bundesländern gestiegen, besonders in Ostdeutschland. mehr »