Ärzte Zeitung online, 25.01.2018

Bilanz

Biogen kündigt für 2018 starkes Gewinnplus an

CAMBRIDGE, MA. Der auf MS fokussierte Biogen-Konzern hat 2017 mit 12,3 Milliarden Dollar sieben Prozent mehr eingenommen als im Vorjahr. Der Betriebsgewinn verbesserte sich laut einer Mitteilung vom Donnerstag um knapp vier Prozent auf 5,3 Milliarden Dollar. Nach Steuern blieben 2,5 Milliarden Dollar in der Konzernkasse – deutlich weniger als im Vorjahr (3,7 Milliarden). Geschuldet ist der Schwund einer milliardenschweren Vorauszahlung an den US-Fiskus auf zu erwartende steuerliche Belastungen für die Rückführung im Ausland erzielter Gewinne. 2018 soll der Umsatz wenigstens 12,7 Milliarden Dollar erreichen, während sich der Gewinn pro Aktie auf wenigstens 22 Dollar annähernd verdoppeln soll. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11387)
Krankheiten
Multiple Sklerose (1164)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »