Ärzte Zeitung online, 02.02.2018

Personalie

Stada benennt neuen Chef zum September

BAD VILBEL. Der OTC- und Generikahersteller Stada kündigt einen erneuten Führungswechsel an: Claudio Albrecht, der seit Ende September vorigen Jahres die Geschäfte leitet, wird den Vorstandsvorsitz zum 1. September dieses Jahres an Peter Goldschmidt (53) abgeben.

Goldschmidt kommt von Novartis, wo er zuletzt für die Generikasparte Sandoz in Nordamerika verantwortlich war. Es sei "immer klar" gewesen, ließ das Unternehmen verlauten, dass Albrecht nur übergangsweise dem Stada-Vorstand vorsitzen werde und "dass er dem Unternehmen anschließend in einer nicht-geschäftsführenden Funktion verbunden bleiben wird".

 Genaueres wollte Stada noch nicht mitteilen. Vermutlich erhält Albrecht einen Posten im Aufsichtsrat. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die Zukunft gehört der sensorischen Blutzuckermessung

Die Zeiten, in denen sich Diabetiker zur Blutzuckermessung in den Finger stechen, sind bald vorbei. Sensor-Messsysteme bringen neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. mehr »

Mehr ASS für schwere Patienten?

Allen Patienten dieselbe ASS-Dosis zu verordnen, scheint in der kardiovaskulären Prävention keine optimale Lösung zu sein. Es könnte sich lohnen, die Dosis an das Körpergewicht anzupassen, um verschiedene Risiken zu minimieren. mehr »

Ärztefortbildung in der Kritik – Woran misst sich Neutralität?

Eine Landesärztekammer versagt einem Fortbildungsanbieter die Zertifizierung einer Veranstaltung – der wehrt sich dagegen. Eine neue Auflage im Dauerkonflikt um Sponsoring. mehr »