Ärzte Zeitung online, 07.08.2019

Novartis

Mehrmonatige Elternzeit für Mitarbeiter

NÜRNBERG. Das Nürnberger Pharmaunternehmen Novartis bietet seinen Mitarbeitern in Deutschland künftig eine 14-wöchige, vom Unternehmen bezahlte Elternzeit an. Das teilt der Konzern mit.

Demnach werde das Programm stufenweise ausgerollt und soll weltweit bis zum Jahr 2021 für alle 105.000 Mitarbeiter gelten. Deutschland zählt zu den Ländern, in denen die Regelung ab sofort gültig ist.

Das Angebot gilt laut Unternehmen ab dem ersten Beschäftigungstag sowohl für Frauen als auch Männer.

Damit möchte das Unternehmen „einen kulturellen Wandel fördern“, der Frauen mehr Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung einräume und den Vätern mehr Engagement bei der familiären Betreuung ermögliche. (mu)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Sauerbruch – ein Arzt mit vielen Facetten

Er war bereits zu Lebzeiten ein berühmter Arzt. Das Medizinhistorische Museum der Charité versucht, die vielen Facetten im Leben und Wirken von Ferdinand Sauerbruch zu fassen. mehr »

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Zeitdruck und Kollegen stressen im Büro

Im Vergleich zu den USA oder Japan sind die Arbeitszeiten in Deutschland eher kurz. Doch das heißt nicht, dass es am Arbeitsplatz entspannt zugeht. mehr »