Ärzte Zeitung online, 10.09.2019

Psychosen bei Demenz

Acadia meldet Erfolg gegen Psychosen bei Demenz

SAN DIEGO. Mit einem Kurssprung im vorbörslichen Handel um fast 100 Prozent reagierte zu Wochenbeginn die Aktie der kalifornischen Acadia Pharmaceuticals auf den kriteriengemäß vorzeitigen Abbruch einer Phase-III-Studie mit Pimavanserin gegen demenzbedingte Psychosen.

Man habe in der Verumgruppe eine „hochsignifikant“ längere Zeit bis zum psychotischen Rezidiv erreichen können, teilt das Unternehmen mit.

Der Serotonin-Antagonist ist in den USA unter dem Warenzeichen Nuplazid® seit 2016 als erster Wirkstoff gegen Psychosen bei Parkinson zugelassen. Die Indikationserweiterung gegen demenzbedingte Psychosen hofft Acadia, bis 2020 zu erhalten. In der EU ist Pimavanserin bisher nicht zugelassen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Eine tödliche Kombination

Nach einem Infarkt haben Diabetiker ein hohes Risiko für Herzschwäche. Doch nicht nur das: Die Kombination verdreifacht das Sterberisiko, offenbaren Studiendaten. mehr »

KBV-Vertreter setzen ein Zeichen

Die Vertragsärzte kämpfen um den Sicherstellungsauftrag für die ambulante Notfallversorgung, um die sich auch Kliniken bewerben. Das hat die KBV-VV dazu veranlasst, eine Resolution zu verabschieden. mehr »

"Es hapert deutlich bei der Prävention"

In der Schlaganfallversorgung ist Deutschland Weltspitze, doch bei der Prävention gibt es große Defizite, findet Professor Hans-Christoph Diener. mehr »