Ärzte Zeitung, 13.06.2012

Continentale will mit Praxisgebühr punkten

KÖLN (iss). Die Continentale Krankenversicherung gibt ihren Kunden für zwei Vollversicherungstarife eine Beitragsgarantie.

In den Tarifen Economy und Comfort wird es bis Ende 2013 keine Prämienerhöhungen geben, verspricht der private Krankenversicherer.

"Die Tarife entwickeln sich so hervorragend, dass wir schon jetzt sagen können: Wir werden keine Beitragsanpassung brauchen", sagt Vorstandschef Rolf Bauer.

Die Garantie gilt auch für zwei stationäre Zusatztarife. Die beiden Vollkostentarife weisen eine Besonderheit auf: Sie arbeiten mit einer Art Praxisgebühr.

Die Versicherten zahlen bei Economy zehn Euro pro Arztbesuch und bei Comfort 20 Euro. Das Prinzip kommt bei den Kunden offenbar gut an.

Nach Angaben der Continentale verkaufen sich die beiden Tarife inzwischen am besten. Allerdings gibt der Versicherer keine Auskünfte darüber, wie viele Kunden die Angebote gewählt haben.

Insgesamt hatte das Dortmunder Unternehmen Ende vergangenen Jahres 386.975 Vollversicherte, das waren 1818 mehr als Ende 2010.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »