Ärzte Zeitung, 13.06.2012

Continentale will mit Praxisgebühr punkten

KÖLN (iss). Die Continentale Krankenversicherung gibt ihren Kunden für zwei Vollversicherungstarife eine Beitragsgarantie.

In den Tarifen Economy und Comfort wird es bis Ende 2013 keine Prämienerhöhungen geben, verspricht der private Krankenversicherer.

"Die Tarife entwickeln sich so hervorragend, dass wir schon jetzt sagen können: Wir werden keine Beitragsanpassung brauchen", sagt Vorstandschef Rolf Bauer.

Die Garantie gilt auch für zwei stationäre Zusatztarife. Die beiden Vollkostentarife weisen eine Besonderheit auf: Sie arbeiten mit einer Art Praxisgebühr.

Die Versicherten zahlen bei Economy zehn Euro pro Arztbesuch und bei Comfort 20 Euro. Das Prinzip kommt bei den Kunden offenbar gut an.

Nach Angaben der Continentale verkaufen sich die beiden Tarife inzwischen am besten. Allerdings gibt der Versicherer keine Auskünfte darüber, wie viele Kunden die Angebote gewählt haben.

Insgesamt hatte das Dortmunder Unternehmen Ende vergangenen Jahres 386.975 Vollversicherte, das waren 1818 mehr als Ende 2010.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »