Gitter-Nachfolge geklärt

Günther Matheis ist neuer BÄK-Vizepräsident

Mit 157 Stimmen wurde der Thoraxchirurg und Kammerpräsident aus Rheinland-Pfalz am Montagnachmittag zum Nachfolger von Heidrun Gitter gewählt.

Veröffentlicht:
Zum BÄK-Vize gewählt: Dr. Günther Matheis.

Zum BÄK-Vize gewählt: Dr. Günther Matheis.

© Rolf Schulten

Berlin. Das Präsidium der Bundesärztekammer (BÄK) hat mit Dr. Günther Matheis nun wieder einen Klinikarzt in seinem Team. Am Montagnachmittag wählten ihn die Delegierten mit 157 Stimmen zum Nachfolger von Dr. Heidrun Gitter.

Gitter war im März dieses Jahres verstorben. „Sie ist sicherlich heute bei uns“, sagte Matheis nach seinem Wahlsieg in Gedenken an sie.

Auch, dass die Wahl erst jetzt, auf einem Präsenzärztetag und eben nicht im Frühjahr beim digitalen Ärztetag stattgefunden hat, zeugt vom großen Respekt des Ärzteparlaments gegenüber dem herausragenden berufspolitischen Engagement Gitters.

Lesen sie auch

Gitter war Berufspolitikerin aus Leidenschaft. Die Kinderchirurgin gründete die Vertretung der jungen angehenden Chirurgen in der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) und erkämpfte für sie einen Platz im Vorstand der Fachgesellschaft.

Sie war seit 1996 Mitglied der Delegiertenversammlung der Ärztekammer Bremen und gehörte seit dem Jahr 2000 dem Vorstand an. Im Januar 2008 wurde sie zur Vizepräsidentin und 2012 zur Präsidentin der ÄK Bremen gewählt. Um nur ein paar berufspolitische Stationen zu nennen.

Der Sprung an die Spitze der Bundesärztekammer gelang Gitter im Jahr 2019. Im Mai wählten sie die Abgeordneten des 122. Deutschen Ärztetages in Münster zur Vizepräsidentin der BÄK.

Lesen sie auch

„Für die Freiberuflichkeit kämpfen“

Der 62-jährige Matheis will sich für den Erhalt der ärztlichen Freiberuflichkeit einsetzen. Dazu gehöre, dass man darauf achte, dass Fremdinvestoren im Gesundheitswesen nicht überhand nehmen. „Lassen Sie uns gemeinsam wachsam sein“, forderte er in seiner Wahlrede. Kritik übte er an der hohen gesetzgeberischen Taktung von Gesundheitsminister Jens Spahn. „Stakkatoartig immer neue Regelungen vorzunehmen, um das SGB V zu erweitern, verbessert die Versorgung nicht.“

Er stellte vor der Wahl aber auch klar, dass er antritt, damit im BÄK-Präsidium weiter prominent die Stimme der Klinikärzte vertreten ist.

Sein Kontrahent Professor Andreas Crusius (geb. 1956) war in seinen Positionen gar nicht so weit weg von Matheis. Auch der Facharzt für Innere Medizin und Pathologie und Kammerpräsident in Mecklenburg-Vorpommern mahnte: „Wir müssen uns dem zunehmenden Kommerz im Gesundheitswesen widersetzen.“ Medizin müsse patienten- statt renditeorientiert sein. Er konnte sich mit 65 Stimmen aber nicht gegen Matheis durchsetzen.

Dabei war Crusius bereits von 1999 bis 2007 Vizepräsident der BÄK. (reh/cben)

125. Deutscher Ärztetag

Die Ärztetag in Bildern: Impressionen aus dem Estrel in Berlin-Neukölln.

/
Die "Ärzte Zeitung" gehört zum Deutschen Ärztetag einfach dazu: Delegierte lesen...
Die "Ärzte Zeitung" gehört zum Deutschen Ärztetag einfach dazu: Delegierte lesen unsere Ausgabe.

© Rolf Schulten

„Sie haben in den vergangenen 1,5 Jahren Außerordentliches geleistet“ - mit dies...
„Sie haben in den vergangenen 1,5 Jahren Außerordentliches geleistet“ - mit diesen Worten an die Ärztinnen und Ärzte in Kliniken, Praxen, im Öffentlichen Gesundheitsdienst und in der Forschung eröffnet Dr. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), den 125. Deutschen Ärztetag in Berlin.

© Rolf Schulten

Der BÄK-Präsident im Fokus der Kameras. In seiner Rede fordert Dr. Klaus Reinhar...
Der BÄK-Präsident im Fokus der Kameras. In seiner Rede fordert Dr. Klaus Reinhardt einen zügigen Krankenhausgipfel. Denn: Die Krankenhäuser seien durch einen Mix aus pauschalierten Vergütungskomponenten zur Deckung von fallzahlunabhängigen Vorhaltekosten, einem fallzahlabhängigen Vergütungsanteil sowie einem Budget zur Strukturqualität finanziell besser aufzustellen.

© Rolf Schulten

Die Ärzte haben erhebliche Probleme mit der Digitalisierung – zumindest vor Ort ...
Die Ärzte haben erhebliche Probleme mit der Digitalisierung – zumindest vor Ort beim 125. Ärztetag. Technische Schwierigkeiten beim WLAN sorgen dafür, dass die Abläufe geändert werden müssen.

© Rolf Schulten

Wie werden sich die Koalitionsverhandlungen im Gesundheitswesen auswirken? Darüb...
Wie werden sich die Koalitionsverhandlungen im Gesundheitswesen auswirken? Darüber wird bei der von Jürgen Zurheide (l.) moderierten Podiumsdiskussion mit mehreren Landesgesundheitsministerinnen und -ministern sowie dem BÄK-Präsidenten Dr. Klaus Reinhardt (r.) diskutiert. Dabei mahnt Ministerin Ursula Nonnenmacher aus Brandenburg Abrechnungsziffern für eine sektorübergreifende Versorgung an – oder Regionalbudgets.

© Rolf Schulten

Zu den gesundheitspolitischen Fragen wollen die Delegierten auf dem Ärztetag Far...
Zu den gesundheitspolitischen Fragen wollen die Delegierten auf dem Ärztetag Farbe bekennen: Dr. Klaus Reinhardts Socken fallen schon mal auf.

© Rolf Schulten

Die zugeschaltete Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard erklärt, ihr Bund...
Die zugeschaltete Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard erklärt, ihr Bundesland habe sich bereits „auf die Socken“ gemacht, ambulante und stationäre Leistungen in Gesundheitszentren stärker zu mischen.

© Rolf Schulten

Ein großes Thema an Tag eins des 125. Deutschen Ärztetags: Die Gefahren der Komm...
Ein großes Thema an Tag eins des 125. Deutschen Ärztetags: Die Gefahren der Kommerzialisierung. Es häufen sich Übernahmen von Arztpraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen durch private Investoren, beklagen Delegierte. Ihr Appell: Der Gesetzgeber soll eingreifen.

© Rolf Schulten

Über alle wichtigen Anträge, Debatten und Beschlüsse des 125. Deutschen Ärztetag...
Über alle wichtigen Anträge, Debatten und Beschlüsse des 125. Deutschen Ärztetags berichtet natürlich die "Ärzte Zeitung" – unter www.aerztezeitung.de oder auch in den Printausgaben.

© Rolf Schulten

Der Vorstand der Bundesärztekammer bei der Arbeit. Vorne im Bild: Niedersachsens...
Der Vorstand der Bundesärztekammer bei der Arbeit. Vorne im Bild: Niedersachsens Kammerpräsidentin Dr. Martina Wenker.

© Rolf Schulten

Diskussion über organisatorische Fragen: BÄK-Geschäftsführerin Dr. Katrin Bräuti...
Diskussion über organisatorische Fragen: BÄK-Geschäftsführerin Dr. Katrin Bräutigam (sitzend, links) und BÄK-Präsident Dr.Klaus Reinhardt (sitzend, rechts) im Austausch.

© Rolf Schulten

Die Wahlkabinen warten: Gewählt wird der neue oder die neue BÄK-Vize. Mit 157 St...
Die Wahlkabinen warten: Gewählt wird der neue oder die neue BÄK-Vize. Mit 157 Stimmen wird Dr. Günther Matheis, Thoraxchirurg und Kammerpräsident aus Rheinland-Pfalz, zum Nachfolger von Heidrun Gitter bestimmt.

© Rolf Schulten

Auch die Wahlen verliefen für die anwesenden Delegierten ganz klassischen mittel...
Auch die Wahlen verliefen für die anwesenden Delegierten ganz klassischen mittels Wahlkabinen, Anstehen – und pandemiekonform: Masken.

© Rolf Schulten

Dr. Günther Matheis nimmt die Glückwünsche zu seiner Wahl entgegen, auch der unt...
Dr. Günther Matheis nimmt die Glückwünsche zu seiner Wahl entgegen, auch der unterlegene Gegenkandidat Professor Andreas Crusius (rechts) gratuliert.

© Rolf Schulten

Ärztetage sind zum Netzwerken da: Kollegen treffen sich – und bereden wohl auch ...
Ärztetage sind zum Netzwerken da: Kollegen treffen sich – und bereden wohl
auch das eine oder andere private Thema.

© Rolf Schulten

Ohne die Landesärztekammer gäbe es keinen Deutschen Ärztetag: hier Fahne und Del...
Ohne die Landesärztekammer gäbe es keinen Deutschen Ärztetag: hier Fahne und Delegierte aus dem Nordosten ...

© Rolf Schulten

... und von der Ärztekammer in Niedersachsen.
... und von der Ärztekammer in Niedersachsen.

© Rolf Schulten

Kreative Beschäftigung hält auch Delegierte bei Laune.
Kreative Beschäftigung hält auch Delegierte bei Laune.

© Rolf Schulten

Ärztinnen und Ärzte für die Zukunft: Aktivisten von Health for Future und das Pr...
Ärztinnen und Ärzte für die Zukunft: Aktivisten von Health for Future und das Präsidium der Bundesärztekammer
setzen am Dienstag vor dem Ärztetag in Berlin ein Zeichen.

© Rolf Schulten

Lesen sie auch
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

125. Deutscher Ärztetag

Statt Quote besser mehr Studienplätze!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Pandemiebedingt sind in den ersten neun Monaten die Arzthonorare bei den 102 Kassen nur um knapp 1,8 Prozent gestiegen. GKV-weit nahmen die Leistungsausgaben inklusive Verwaltungskosten um rund 4,8 Prozent zu.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Kassenfinanzen

Kassen bunkern noch 13,6 Milliarden Euro