127. Deutscher Ärztetag

BÄK-Vorstandswahlen: Montgomery kehrt aufs Podium zurück

Veröffentlicht:

Essen. Der 127. Deutsche Ärztetag steigt in die Vorstandswahl ein. Wahlleiter in diesem Jahr ist Professor Frank Ulrich Montgomery, der selbst 2011 bis 2019 Präsident der Bundesärztekammer (BÄK) war. Er freute sich am Donnerstag in Essen sichtlich, die Kollegen einmal wieder „aus dieser Perspektive“ – gemeint vom Podium des Ärztetags aus – zu sehen. Und: „Ich freue mich ganz besonders, dass an meiner Seite Martina Wenker sitzt“, sagte er. Beide sind ein eingespieltes Team. Wenker war in Montgomerys Amtszeit als Präsident Vizepräsidentin der BÄK.

Montgomery ging auch noch einmal auf die Papierwahl ein. Es habe Bedenken gegeben „über den Zustand und die technischen Probleme, die man haben könnte“, so Montgomery zur ursprünglich vorgesehenen elektronischen Wahl. Deshalb habe sich der Vorstand für die Papierwahl entschieden.

Lesen sie auch

Er stimmte die Abgeordneten auf einen Wahlmarathon ein: „Wenn wir alles im ersten Anlauf schafften, wären wir mit fünf Wahlgängen durch, aber das glaube ich noch nicht.“ (reh)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“